Der Stoff, aus dem meine Träume sind

“Es gibt keinen Weg zum Glück.
Glücklichsein ist der
Weg.”

Buddha

Für mich ist Glück, an meinen Ideen zu schmieden und von der Verwirklichung meiner Projekte zu träumen. Das Verzwickte in meinem Leben: Ich lege soviel Wert auf die Zeit für meine Ideen, dass ich leider nicht genügend finanzielle Mittel habe, alle umzusetzen. Und wie es so ist in unserer Welt: Wenn man nicht zufällig aus einer einflussreichen Familie stammt oder mal mit einem prominenten Fußballer oder Schauspieler verheiratet war, fällt es schwer, eigenes Design zu vermarkten.

Design ist Geschmacksache

Klar, Design ist Geschmacksache. Aber könnt Ihr Euch an diese einfallslose Bettwäsche mit Mond und Sternen von Paloma Picasso erinnern? Das gleiche Design aus der Hand einer Kristina Maschek hätte ja wohl keine alte Sau interessiert. So tickt unsere Welt: Sei zufällig die Tochter eines bekannten Künstlers oder die geschiedene Frau eines berühmten Mannes, dann kannst Du ALLES vermarkten und verkaufen.

Hauptsache ich kann kreativ sein

Aber letztendlich, trotz allem Groll, der da immer wieder mal aufkommt, bin ich einfach froh und dankbar, dies große Glück zu haben, mich meiner Kreativität widmen zu können. Und wenn ich all das auch nicht in Geld umsetzen kann, so werde ich doch bald mein eigenes Designer-Stück besitzen (dank Kredit meiner Eltern). Ich liebe Originale und ich bin selbst auch eins. Welches speziell, das werde ich weiterhin erforschen, aufdecken und erfinden – und ich bin echt gespannt, was noch dabei rauskommt…