Auf ein Neues!

Für das kommende Jahr stehen so einige Veränderungen an. Zwischendurch habe ich das Gefühl, mir wächst das alles über den Kopf. Aber dann sage ich mir: man wächst mit den Aufgaben. Deshalb nehme ich auch einen lang gehegten Traum in Angriff. Sobald ich weiß, ob das was wird, teile ich Dir das hier natürlich mit. Aber vorerst bleibt es noch bei mir, frei nach dem Motto “über ungelegte Eier spricht man nicht”.

Mein fantastischer Fundus

Gestern habe ich seit langem mal wieder in meinen Dateien im Ordner “vor Mai 2020” gestöbert. Nachdem ich meinen jahrelangen Blog offline genommen hatte, speicherte ich das Bildmaterial und auch die Texte für mich ab und schob sie in den genannten Ordner. Mittlerweile sind aufgrund der Gewerbeanmeldung und der Verlagerung auf meine Stoffe und Näharbeiten schon wieder jede Menge Bilder und Dateien hinzugekommen. Ich bin da ständig am Ordnen, damit ich immer finde, was ich brauche, aber Du kennst das bestimmt: Laptops sind wie große Keller, wo man schnell mal was ablegt, was man eigentlich gar nicht mehr bräuchte – könnte ja sein, dass man´s doch mal wieder braucht. Was diesen Ordner “vor Mai 2020” betrifft, so bin ich froh, dass ich ihn habe, weil da so viele schöne Erinnerungen drinstecken. Ein bisschen wehmütig sehe ich da, wie oft ich gezeichnet und gemalt habe. Gerade die größeren Mandalas mit Blattgold sind wirklich schön! Ich hoffe, ich finde im Laufe des Jahres wieder die Muße, an einem aufwendigeren Mandala zu malen.

Vollzeit-Business

Ich wünschte, ich könnte von meiner Mandala-Welt leben und zu normalen Arbeitszeiten an all meinen schönen Sachen arbeiten. Das ist mein Wunsch, solange ich denken kann. Immer schon wollte ich mit eigens hergestellten schönen Dingen meinen Lebensunterhalt verdienen. Dass ich das Teilzeit-Büro-Modell in Kombination mit meiner bunten Mandalawerkstatt verwirklichen konnte, war der Erfolg meiner erster Lebenshälfte. Ich wünsche mir, dass ich in der zweiten Lebenshälfte mein Vollzeit-Business verwirklichen kann. Ich arbeite dran, mehr denn je…