Positiv denken und träumen…

Ich hab´s in letzter Zeit ein bisschen verloren, das Positiv-Denken und Träumen und die Schönheit in allem zu sehen. Ich hoffe, ich finde es wieder. Momentan kommt´s mir eher so vor, als wären meine Mandalas die Joints, die andere rauchen, wenn sie sich besser fühlen und einfach für eine Zeit lang aussteigen wollen aus der gefühlten Sinnlosigkeit und den ewigen Selbstzweifeln.

Das wirklich Gute: Ich bin zwar insofern auch süchtig danach, meine Mandalas zu zeichnen und zu malen, aber der Gesundheit schadet es nicht. Glaube ich… Wobei, vielleicht sollte ich doch mal wieder „Sport“ – Wuahhhh! Gefühlt gibt es nichts Schlimmeres als Sport! – machen. Lieber Tanzen. Ja, Tanzen ist gut. Da geht es einfach nur um die Musik und das Körpergefühl.